Gesndernet.de

Ringelröteln

Parvovirus B19

Das humane Parvovirus B19 existiert als lineares Einzelstrang-DNA-Virus. Aus der Familie der Parvoviren stammend, erscheint es als Erreger der Ringelröteln (Erythema infectiosum). Seinen Namen verdankt das Virus der Laborprobe B19, in der Virologen es fanden. Das Parvovirus B19 – eines…

read more

Ringelröteln bei Kindern

Die Infektion mit Parvovirus B19 führt zu Ringelröteln, die häufige Kinderkrankheit kann auch ohne oder mit sehr schwachen Symptomen verlaufen.

Im Gegensatz zu den Erwachsenen wo die Ringelröteln Infektion oft ohne Symptome abläuft, kommt es bei Ringelröteln bei Kindern fast immer zu sehr plötzlich auftretenden Ausschlag, dabei ist das Gesicht betroffen.

Der rote Ausschlag tritt auf beiden Wangen auf, lässt aber den Mund frei, ein sogenanntes Ohrfeigengesicht tritt auf. Die Aussparung am Mund nennt man periorale Blässe. Kinder mit Ringelröteln leiden auch unter Juckreiz und Hitzegefühl, sowie Fieber.

Symptome bei Erwachsenen

Krankheitsanzeichen bei Ringelröteln sind der charakteristische Hautausschlag, dieser kommt aber in vielen Fällen garnicht vor. Meist bemerken die Betroffenen erkältungähnliche Beschwerden mit  plötzlich auftretenden Fieber und einer Schwellung der Lymphknoten.